Archiv
15.04.2013
Die Plakatständer in Durlach und hier besonders auf der Pfinztalstraße stellen kein schönes Ortsbild dar. Sehr oft kann man feststellen, dass die Veranstaltungstermine auf den Plakaten bereits seit Monaten veraltet sind.
weiter

08.04.2013
Die CDU-Durlach beanstandet den stark zunehmenden Auto- und

Fahrradverkehrin der Fußgängerzone. Bedingt durch eine unzureichende

Kontrolle von Polizei und OA/GvD herrscht ein immer stärkerer

Fahrzeugverkehr in der Pfinztalstraße.
weiter

28.03.2013
Die CDU Ortschaftsratsfraktion freut sich darüber, dass das Ordnungs und Bürgeramt dem Antrag der CDU gefolgt ist und in der Wachhausstrasse ein  Parkverbot ausgesprochen wird.
weiter

19.03.2013
Die CDU-Durlach erhielt Beschwerden der Eltern von Schülern der Schlossschule und des Markgrafengymnasiums bezüglich der nicht abgestimmten Fahrpläne von Bussen und Straßenbahnen mit dem jeweiligen Beginn und Ende des Unterrichts.
weiter

18.03.2013
Bedingt durch die Ansiedlung weiterer Gewerbebetriebe am Ende der Wachhausstraße hat der Verkehr in diesem Bereich massiv zugenommen.
weiter

22.02.2013
Die CDU Durlach wehrt ich vehement  gegen den wiederholten Versuch der Grünen, die erfolgreiche Brötchentaste in Durlach und Mühlburg per Haushaltsantrag abzuschaffen.
weiter

24.01.2013
Bei ihrem traditionellen Neujahrsempfang konnte die CDU-Durlach ein volles Haus verzeichnen. In seiner Begrüßungsrede hieß der Vorsitzende Michael Griener zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft, den Kirchen und Vereinen und nicht zu vergessen die Ortsmitglieder willkommen.
weiter

22.08.2012 | Pressemeldung vom 22. August 2012 Wochenblatt
Beleuchtung gefordert
Als Naherholungsgebiet hat der Oberwald im Allgemeinen eine sehr hohe Wertigkeit nicht nur für die Bürger von Durlach, Aue oder Wolfartsweier.
weiter

10.08.2012
Pressemeldung vom 10.08.2012 Wochenjournal
 

25.04.2012
Die Alte Weingartener Straße ist eine der wenigen Fahrwege in Durlach, deren Fahrbahnbelag in Teilen ein Kopfsteinpflaster ist. Zudem neigt sich der Fahrbahnbelag jeweils zur linken und rechten Seite, sodass man quasi bei Glätte der Gefahr ausgesetzt ist, auf die eine oder andere Seite, abzurutschen.
weiter