CDU Ortsverband Karlsruhe-Durlach
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-durlach.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
25.02.2021, 15:18 Uhr | CDU Fraktion Karlsruhe
CDU-Fraktion begrüßt Fortschritt beim Sport- und Freizeitcampus Durlach „Untere Hub“
Zustimmung im Gemeinderat zur vertiefenden Planung
„Die CDU-Fraktion steht hinter der Planung zum Sport- und Freizeitcampus Durlach „Untere Hub“. Wir begrüßen ausdrücklich, dass die Mehrheit der Stadträtinnen und Stadträte der vertiefenden Planung zugestimmt hat“, äußert sich Stadtrat Dirk Müller, der zugleich Mitglied des Durlacher Ortschaftsrats ist. „Durch die Verlagerung der Sportvereine in die Untere Hub werden in Durlach Flächen frei, die für dringend benötigte neue Wohnungen genutzt werden können. Dies ist eine große Chance für Durlach! Jetzt gilt es, offene Fragen zu klären und zügig die Planung voranzutreiben.“

Detlef Hofmann, der stellvertretende Vorsitzende und sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, ergänzt: „Mit den jetzigen Planungen haben wir einen guten Kompromiss und eine Win-win-Lösung für die Vereine und den Wohnungsbau gefunden. Er berücksichtigt die Interessen unterschiedlichster Gruppen. Auf dem geplanten Campus sollen eine neue Kita für Familien sowie Hallen und Felder für Vereine entstehen. Mit Blick auf den Flächenverbrauch und den Umweltschutz wird der Umfang des Campus auf das Notwendigste reduziert. Ich denke, dass diese Lösung eine sehr gute Grundlage für weitere Planungen ist. Jetzt gilt es schnellstmöglich, die entsprechenden Flächen zu bekommen und den Vereinen eine Planungssicherheit zu geben.“

Verwundert zeigte sich Dirk Müller angesichts des Abstimmungsverhaltens der GRÜNEN: „Die Durlacher Ortschaftsratsfraktion der GRÜNEN hat einstimmig für das vorgelegte Konzept gestimmt. Die GRÜNE-Fraktion im Gemeinderat hat dasselbe Konzept nun abgelehnt. Dabei hatte sie sich im ursprünglichen Beschluss im Jahr 2014 sowie in allen Beratungen davor immer wieder dafür ausgesprochen. Jetzt, obwohl die Flächen seitdem sogar noch reduziert wurden, ist sie auf einmal dagegen. Verlässliche Politik ist das nicht.“